Team

 

Ulrich Weiß     |     weiss (ät) izsp.org

Jg. 77, Diplom-Pädagoge, Berufserfahrung als Trainer, Fortbilder, Moderator, wissenschaftlicher Mitarbeiter. In seiner Freizeit Kleingärtner, Musiker und eine Doktorarbeit über Anerkennungsstrategien Jugendlicher im Berufsgrundbildungsjahr, die gerade in Druck geht. Ulrich Weiß hat die Frage,  wie soziale Räume gestaltet sein müssen, damit Bildung darin möglich wird, ins Zentrum seiner Arbeit gestellt. Anerkennung ist dabei für ihn kein Erziehungstrick, um Menschen bei Laune zu halten, sondern analytisches Mittel, um Entwicklung, Teilhabe und Konflikte in sozialen Räumen zu verstehen und zu beschreiben.
Er lebt mit seiner Familie in Köln.

 

Sebastian Weisner     |     weisner (ät) izsp.org

Sebastian Weisner, Jg . 74, ist Musiker, Produzent und Tontechniker. Unter dem Namen Bastian Wegner hat er für über 40 Theaterstücke in Deutschland und Österreich Bühnenmusiken komponiert und Musik auf den Labels Sähkö, Italic und Betrug veröffentlicht. Nebenbei hat er gelernt, wie man Häuser baut, Workshops mit Jugendlichen zu unterschiedlichen Themen angeleitet und einen PA-Verleih gegründet.
Er lebt mit seiner Familie in Köln.

 

 

 

Britta Tekotte     |     tekotte (ät) izsp.org

Britta Tekotte lebt und arbeitet als freie Autorin und Sprechwissen- schaftlerin/Sprecherzieherin (Stimm-Coach, Rhetorik-Trainerin, aktuellstes Workshop Thema „Umgang mit Hate Speech“) in Köln. Sie arbeitet derzeit an ihrem Romandebüt “Die Normverwischungen” (Arbeitstitel), aus dem ein Kapitel in der nächsten Ausgabe der Literatur- zeitschrift „schliff – edition text + kritik“ erscheinen wird. Ihre wissenschaftlichen und journalistischen Veröffentlichungen sind zuletzt bei „Literaturkritik“, „sprechen – Zeitschrift für Sprechwissenschaft“, „CulturMag“ und bei „Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop“ erschienen. Außerdem macht sie gerne Musik, v. a. mit ihrer Stimme, bei „Der Elektrische Leiter“ und für das Labelkollektiv „Baumusik“.

 

Marcus Zilz     |     zilz (ät) izsp.org

Nach einer Ausbildung zum Feinwerkmechaniker studierte Marcus Zilz Animationsfilm und Sounddesign an der Kunsthochschule für Medien Köln. Seit 2010 leitete er in Zusammenarbeit mit der Naturfreundejugend Deutschlands rund 30 von Aktion Mensch und Jugend in Aktion geförderte autobiographische Filmworkshops mit Jugendlichen. 2009 gründete er gemeinsam mit dem Filmemacher David Jansen das Animationsstudio hi&Moinsen. Es folgten Auftragsarbeiten für internationale Kunden, ihre Arbeiten im Bereich Animation, Experimentalfilm, Sounddesign und Tonmischung laufen auf Festivals wie Berlinale, Cannes, uvm. 2016 Mitgründer des Kölner Labelkollektivs baumusik. Marcus Zilz lebt und arbeitet in Köln als Musiker, Sprecher, Sounddesigner und baut derzeit sein eigenes Tonstudio.